EU-Schweinepreise: Märkte mindestens stabil – Niederlande mit Notierungsplus

Di., 11. Februar 2020

Der europäische Schlachtschweinemarkt lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und präsentiert sich unbeirrt stabil bei anhaltendem Grundoptimismus. Die Notierungen bewegen sich fast ausnahmslos seitwärts. In den Niederlanden legt die » Weiterlesen

 

« Zurück
Navigation
×